Kalender 2019 / Anleitung zur Erstellung einer Druckvorlage

Tags:

Gerade ist mein neuer Kalender frisch von der Druckerei gekommen – ich bin mit der Qualität sehr zufrieden. Diesmal habe ich alles komplett selbst erstellt, auch das Kalendarium und es zu einem sehr günstigen Preis bei einer Internetdruckerei drucken lassen.

Hier in dieser PDF-Datei kann man sich den Kalender anschauen, natürlich in einer stark verkleinerten Version. Bei Interesse am Kalender bitte Mail an mich.

20181025_192412-1

Wer das auch einmal selbst probieren möchte, hier eine kurze Anleitung:

  • Von der Druckerei die genaue Größe der Druckvorlage erfragen. Bei den Internetdruckereien gibt es meist genaue Angaben. Die Größe liegt immer etwas über dem gewählten Format, z.B. bei A3 statt 420 mm x297 mm 303×426, wegen Beschnitt.
  • In Photoshop mit diesen Maße ein neues Bild anlegen, als Auflösung (dpi) mindestens 300 angeben und als Farbmodus CMYK (wichtig für die Druckerei)
  • Unten ein weißes Rechteck platzieren als Abdeckung für das Kalendarium.
  • Den Monat („Januar“) links als Text platzieren.
  • Dieses Photoshopbild 12x als Februar.psd, Maerz.psd usw. speichern.
  • In jedem psd-File den Monat ändern (in „Februar“, „März“ usw)
  • Das Kalendarium in Excel erstellen. Dazu für den Januar einfach links mit dem 01.01.2019 beginnen und nach rechts bis 31.01. auffüllen. Dann darunter mit der Formel =TEXT(B2;“TTT“) die Wochentage und mit der Formel =TEXT(B2;“TT“) die einfachen Monatszahlen ermitteln. Sonntage mit bedingter Formatierung und Feiertage manuell einfärben. Dann den Monat in Excel markieren und einfach in Photoshop über das weiße Rechteck ziehen, es wird eine neue Ebene mit dem Kalendarium angelegt.
  • In Excel die anderen Monate erstellen unten ins Rechteck das passende psd-File kopieren.
  • Bilder in das jeweilige psd-File einfügen. Die Bilder sollten möglichst 300dpi haben, 200 dpi geht in Ausnahmefällen auch noch.
  • Deckblatt erstellen (Größe und Farbmodus wie oben)
  • In Photoshop alle Kalenderblätter (psd-Files) laden, auf Automatisieren/PDF-Präsentation, dann geöffnete Dateien hinzufügen und speichern – fertig ist die PDF-Datei. Diese Datei dient als Druckvorlage für die Internetdruckerei.
Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 15. November 2018 um 20:05 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  – 

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar