Camargue – Flamingos, Stelzenläufer und Schlangenadler

Tags:

Die Camargue im Süden Frankreichs war das Ziel unseres diesjährigen Fotourlaubes. 1500 km fuhren Burkhard und ich in diese besondere Region – und es hat sich gelohnt. Obwohl das Wetter nicht so richtig mitgespielt hat – die ersten 4 Tage herrschte ein starker, stürmischer Mistral, danach regnete es viel. Die Camargue ist ein Schwemmlandebene, die im Delta der Rhone entstand. Es gibt viele große und kleine Wasserflächen, die teils sehr salzhaltig sind. Weiße Pferde, Camargue-Stiere und natürlich tausende Flamingos sieht man überall. Sehr gute Lebensbedingungen gibt es für verschiedene Limikolenarten, besonders der Stelzenläufer ist hier sehr zahlreich vertreten. Aber auch Adler (vor allem Schlangenadler) und seltene Möwenarten (Dünnschnabelmöwe)  findet man hier.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 13. Juni 2019 um 13:32 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  – 

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar